E(gelsbacher)-Mails 03/2011

Ausgabe vom 19.03.2011
die letzte Sitzungsrunde der Egelsbacher Gemeindevertretung ist vorbei, nicht ohne einen ordentlichen Eklat:
Die Vorsitzende der Gemeindevertretung trat in ihrer letzten Sitzung (sie wird der nächsten Gemeindevertretung nicht mehr angehören) zurück.
Zum Hintergrund:
In der letzten Sitzungsrunde war sie seitens aller Fraktionen aufgefordert worden, den Entwurf einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Moritz an die […]

Weiterlesen »

E(gelsbacher)-Mails 02/2011

Ausgabe vom 20.02.2011
Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
bevor wir über die nächste Sitzungsrunde informieren, zunächst eine Nachricht in eigener Sache:
„Traue keinem über 30.“
 
Dieses Credo wurde von vielen aus der Generation geteilt, die die Grünen mit gegründet haben. Doch die Grünen sind inzwischen selbst in die Jahre gekommen und Land auf Land ab werden dieser Tage […]

Weiterlesen »

E(gelsbacher)-Mails 01/2011

Ausgabe vom 30.01.2011    
Das neue Jahr hat begonnen…
…und wir freuen uns auf ein ereignisreiches und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2011 mit dem ersten Höhepunkt der Kommunalwahl im März. Wir hoffen, dass wir bereits Ende März gemeinsam unseren ersten großen Erfolg des Jahres feiern können. Bis dahin geht jedoch auch das Tagesgeschäft weiter und hier ist das Eigenheim […]

Weiterlesen »

Eigenheim – wie geht’s nun weiter?

Am Donnerstag hat uns die Vorsitzende der Gemeindevertretung zu einer Sondersitzung eingeladen,
um dem Vorschlag des Gemeindesvorstandes zur Lösung des Eigenheimskandals zuzustimmen. Wir
hatten jedoch den Eindruck, dass es sich dabei jedoch eher um ein Reinigungsritual unseres
Bürgermeisters zur Befreiung von seinen Sünden als um einen Lösungsvorschlag handelte.
Weiter lesen Sie in den E(gelsbacher)-Mails 01/2011

Weiterlesen »

E(gelsbacher)-Mails 13/2010

Ausgabe vom 13.12.2010
Das KIZ ist gerettet!
Einstimmig beschloss die Gemeindevertretung die Fortführung des Egelsbacher Kinderzentrums. Somit wird die beliebte Einrichtung für Kinder im Bürgerhaus nicht nur weitergeführt, sondern weiter ausgebaut.
Der bisherige Leiter des Jugendzentrums, Uwe Herzog, konnte mit seinem Konzept und seiner personellen Besetzung zunächst die Vertreter im Sozial- und Kulturausschuss und nun auch die gesamte […]

Weiterlesen »