E(gelsbacher)-Mails 06/2016

Ausgabe vom 07.08.2016

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

 

Quo vadis, Egelsbach?

einen Paukenschlag gab es Mitte dieser Woche zu vermelden:

Aufgrund einbrechender Gewerbesteuerzahlungen verordnet Bürgermeister Sieling einen Haushaltsstopp!

Und die Zahlen sind in der Tat dramatisch:

Nachdem der Bürgermeister bereits zu Beginn des Jahres einräumen musste, dass der Verlust für 2015 erheblich höher ausgefallen ist, als zuerst gemeldet, scheint sicher, dass sich das Ergebnis 2016 noch viel dramatischer gestalten wird. Zwar sind die Steuereinnahmen aus der Einkommensteuer, den Spielapparaten, der Grund- und der Hundesteuer einigermaßen im geplanten Rahmen, die Entwicklung der Gewerbesteuer läuft jedoch wieder aus dem Rahmen! Der Beitrag zum Defizit liegt, bei ursprünglich geplanten Einnahmen von 5,9 Mio. €, bereits bei ca. 2 Mio. €.

Um dieses Defizit möglichst in den Griff zu bekommen, hat der Gemeindevorstand nunmehr eine Haushaltssperre in Höhe von ca. 1,7 Mio. € beschlossen. Wir können von Glück reden, dass der Haushalt 2016 aufgrund einiger Versäumnisse erst vor kurzem seitens der Aufsichtsbehörden genehmigt wurde und es deshalb noch keine ausreichende Gelegenheit gab, die geplanten Haushaltsmittel auszugeben.

In der nächsten Sitzungsrunde wird die Gemeindevertretung einen Nachtragshaushalt vorgelegt bekommen, der beinhalten wird, wie sich der Gemeindevorstand die weitere Vorgehensweise vorstellt.

Hier finden Sie die derzeit geplanten Maßnahmen des Gemeindevorstandes.

 

Das Newsletter-Team

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.